Gebäude / Architektur

Das uns zur Verfügung stehende Grundstück hat eine Größe von ca.  4.000 m².
Die Planung umfasste ca. 3.100 m² Wohnfläche.

Durch die Bauweise der Gebäude (bei ca 40 Wohneinheiten gibt es mehrere Gebäude,
die teilweise miteinander in Verbindung stehen) wurde das möglich, was wir uns wünschten:

Orte der Begegnung ebenso wie Raum für Privatheit und Rückzug. Als Beispiele seien
genannt: ein großer Gemeinschaftsraum, der ebenso “Wohnzimmer für alle” wie
auch Veranstaltungsstätte ist. Verschiedene Bereiche und flexible Wände gehören dazu
und auch eine große Gemeinschaftsküche, in der es Spaß macht, gemeinsam zu kochen und
in der Veganer/Vegetarier und “Alles-Esser” friedlich nebeneinander arbeiten können …
Weitere gemeinschaftlich zu nutzende Räume werden schon genutzt oder sind vorgesehen:
z.B. zum Werken, zum Meditieren, für Kreatives, zum Wäschewaschen,
zur Lagerung von gemeinsamen Lebensmitteln.

Die Gebäude haben 2 Stockwerke (Erdgeschoss und 1.Obergeschoss) plus ein
Staffelgeschoss (2.Obergeschoss) also insgesamt 3 Geschosse, d.h. das obere
Geschoss ist nach innen eingerückt.

Wohnungsgrößen sind für jeden Bedarf  vorgesehen: von der 40 m² Singlewohnung bis
zur 120 m² großen Familienwohnung – natürlich alles barrierefrei und durch Aufzug
erreichbar.

Gemeinsam mit dem Investor und dem Architekten planten wir die Gebäude und die Außenflächen
- dabei konnten wir auch auf die Erfahrungen und die Bauweise vieler schon bestehender
Wohnprojekte zurückgreifen, natürlich mussten wir dabei die Kosten im Blick
behalten, so konnte nicht jeder Wunsch berücksichtigt werden.

 

Eigentumswohnungen im Wohnprojekt 5

Hier noch einmal die Details im
Überblick:

Ein Wohnprojekt mit 40 Wohneinheiten, das sich durch folgende Qualitäten auszeichnet:

  • unterschiedliche Mischung von Wohnungsgrößen zwischen 45 und 120 m²
  • Bedienung aller Einkommenssituationen von sozial gefördertem bis frei finanziertem
    Wohnraum und Wohneigentum
  • offene, transparente Architekturform in einem oder mehreren Gebäuden mit zwei Vollgeschossen und Staffelgeschoss
  • Barrierefreiheit für alle Wohnungen im Gebäudekomplex
  • barrierefreie Erreichbarkeit aller Wohnungen und des Kellers mittels Aufzug
  • Anordnung der Gebäude in der Art, dass ein gemeinsamer Hof gebildet wird, wobei der Hof den Charakter eines nach außen verlagerten Gemeinschaftraumes hat und dem Projekt als Kommunikationszentrum dient
  • Erreichbarkeit der Wohnungen über Laubengänge, die ebenfalls als Kommunikationsfläche dienen sollen
  • Balkone und private Freiflächen für alle Wohnungen
  • optimaler Lichteinfall in den Wohnungen durch Durchlichtung
  • barrierefrei erreichbare Abstellbereiche für Fahrräder und/oder Gehhilfen
  • barrierefrei erreichbare Auto-Stellplätze in möglichst geringer Anzahl, carsharing-Plätze
  • für die Gemeinschaft zu nutzende Außenanlagen
  • Einen Gemeinschaftsraum/-haus von ca. 120 m², welcher multifunktional und flexibel genutzt werden kann mit:
    • Küchenzeile in entsprechender Größe und Ausstattung
    • Sanitärräume, inkl. einem behindertengerechten Bad oder WC
    • Vorrats- und Abstellräume
    • eine Gästewohnung
  • sowie Kellerräume mit
    • Wasch- und Trockenräumen
    • multifunktionalem Werkraum
    • (Kinder-)Spiel- und Musikraum
    • ruhiger Raum
    • Lager
    • Büro

Comments are closed.